fbpx

verope® rope academy

Angemessene Handhabung von Spezialdrahtseilen

Wollen Sie alles über die Technologie unserer Seile und den richtigen Umgang mit ihnen erfahren?
Wir haben eine Sammlung von informativen Videos zusammengestellt, die alles erklären, was Sie wissen müssen, um die hohe Qualität Ihres verope® Spezialdrahtseils sicherzustellen.

Technische Fakten über Spezialdrahtseile

➜ Tech-Info 01:

Zusammensetzung eines Spezialdrahtseils

Jedes Teil, das unsere Seile zu etwas Besonderem macht.

Unter der Konstruktion eines Drahtseils versteht man das Entstehungsprinzip, nach dem die Elemente des Drahtseils (die Drähte und die Litzen) relativ zueinander angeordnet sind. Die Bezeichnung einer Fasereinlage ist FC, für eine unabhängige Stahldrahtseileinlage ist es IWRC. Als Beispiel haben alle Rundlitzenseile der Konstruktion 6×19 Warrington mit Fasereinlage die Konstruktion 6 x [1-6-(6-6)] – FC.

➜ Tech-Info 02:

Füllfaktor einer Litze

Was die Füllfaktorzahl bedeutet

Der Füllfaktor einer Litze ist definiert als das Verhältnis des metallischen Querschnitts (oder als vereinfachte Berechnung die Summe der einzelnen Drahtquerschnitte) bezogen auf die Fläche des kleinsten Kreises, der die Litze umschließt. Der Füllfaktor gibt den Raum an, den die Litze im Seil einnimmt, also die Stahlmenge. Die Füllfaktoren der gebräuchlichsten Litzen liegen zwischen 0,70 und 0,82. Das bedeutet, dass die Stahlmenge in der Litze etwa 70% bis 82% beträgt. Die Füllfaktoren von Litzen können durch Verdichten erheblich erhöht werden. In der Regel steigt der Füllfaktor einer Litze mit zunehmender Anzahl von Drähten. Eine Litze Seale 15 (1-7-7) hat zum Beispiel einen Füllfaktor von etwa 0,77 und eine Litze Seale 19 (1-9-9) einen Füllfaktor von etwa 0,79.

➜ Tech-Info 03:

Schlagrichtung von Drahtseilen

Rechts- oder Linksschlag ist wichtig für die Handhabung und Verwendung des Seils

Es wird zwischen rechts- und linksgängigen Litzen unterschieden. Die Schlagrichtung ist linksdrehend, wenn (vom Betrachter weggehend) die Drähte gegen den Uhrzeigersinn gedreht werden. Die Schlagrichtung einer Litze ist rechtsdrehend, wenn die Drähte (vom Betrachter weg) im Uhrzeigersinn gedreht werden. Die Schlagrichtung einer Litze wird oft durch ein kleines s für die linksgängige und durch ein kleines z für die rechtsgängige Litze angegeben.

➜ Tech-Info 04:

Füllfaktor eines Drahtseils

Was ist der Füllfaktor eines Drahseils

Unter dem Füllfaktor eines Drahtseiles versteht man den Quotienten aus dem Metallquerschnitt des Seiles (nach der Definition vereinfacht als Summe der einzelnen Drahtquerschnitte) im Verhältnis zum Querschnitt des kleinsten Hüllkreises des Seiles. Der Füllfaktor gibt an, welcher Anteil des Raumes, den die Drähte und Litzen im Seil einnehmen, mit Stahl gefüllt ist. Die Füllfaktoren der gebräuchlichsten Seile liegen etwa zwischen 0,46 und 0,75. Das heißt, der Anteil des Stahls am Seilvolumen beträgt etwa 46% bis 75%. des Seilvolumens. Drahtseile mit Stahleinlage haben höhere Füllfaktoren als Seile mit Fasereinlage. So hat z. B. ein 6 x 25 Filler – FE-Seil einen Füllfaktor von Faktor von 0,50, ein 6 x 25 Filler – IWRC-Seil einen Füllfaktor von 0,58.

➜ Tech-Info 05.1:

Litzenaufbau von Drahtseilen pt. 1

Wie ist der Litzenaufbau der Drahtseile

Die wichtigsten Litzenmacharten sind die ein-, zwei- und dreitägigen Standartlitzen, sowie die Parallelschlaglitzen der Macharten Seale, Filler, Warrington und Warrington-Seale.Die zwei- und dreilagigen Standardlitzen weisen Überkreuzungen zwischen den Drähten der verschiedenen Drahtlagen auf. Hier werden die Drahtlagen in getrennten Arbeitsgängen in gleicher Richtung (Kurzzeichen N) mit gleichem Verlitzwinkel, aber unterschiedlicher Schlaglänge verlitzt. Die sogenannten Parallelschlaglitzen (Seale, Filler, Warrington, Warrington-Seale) vermeiden die Überkreuzungen und erzeugen statt dessen Linienberührungen der Drähte durch Verlitzung aller Drahtlagen mit unterschiedlichem Verlitzwinkel, aber der gleichen Schlaglänge.

➜ Tech-Info 05.2:

Litzenaufbau von Drahtseilen pt. 2

Wie sind die Drähte in einer Litze zueinander angeordnet

Unter der Machart einer Litze versteht man das Bildungsgesetz, nach dem die Drähte relativ zueinander angeordnet sind. So besitzen zum Beispiel alle Litzen der Machart Seale den Aufbau 1 – n – n (mit n = 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9 …). Drahtlagen, die im gleichen Arbeitsgang parallel miteinander verlitzt werden, werden gemäß EN 12385-3 in der Bezeichnung durch ein Minuszeichen » – « verbunden. Die Bezeichnung einer Litze der Machart Seale 17 ist somit 1 – 8 – 8, die Bezeichnung einer Litze der Machart Seale 19 ist 1 – 9 – 9.

➜ Tech-Info 06:

Seidurchmesser

Man unterscheidet zwischen einem Seilnenndurchmesser und einem effektiven Seildurchmesser.

Der Drahtseilnenndurchmesser, auch nominaler Seil-durchmesser genannt, ist ein vereinbarter theoretischer Wert für die den Durchmesser des kleinsten die Außen-litzen umschreibenden Kreises. Der effektive Seildurchmesser, auch wirklicher Seil-durchmesser genannt, ist der tatsächlich am Drahtseil gemessene Durchmesser des kleinsten die Außenlitzen umschreibenden Kreises. Der Toleranzbereich für den effektiven Seildurchmesser ist in den Tabellen der jeweiligen nationalen oder internationalen Normen festgelegt. Nach EN 12385-4 beträgt er 0% bis +5% (für Seildurchmesser für ≥ 8mm). Dies bedeutet, dass bei Anlieferung des Drahtseils der effektive Seildurchmesser nicht kleiner sein darf als der Nenndurchmesser, ihn aber auch nicht um mehr als 5% übertreffen darf. Bei dünnen Seilen, z. B. 3mm bis 7mm, ist das Toleranzfeld häufig nach oben größer. In der Erdölindustrie, die sich stark an amerikanischen Vorgaben orientiert, gilt häufig ein Toleranzfeld von -1% bis +4%.Natürlich verändert sich der effektive Seildurchmesser in Abhängigkeit von der Belastung. Deshalb soll in Grenzfällen der effektive Seildurchmesser an einem mit 5% der rechnerischen Bruchkraft belasteten Seil gemessen werden.

➜ Tech-Info 07:

Seilendverbindungen und Seilenden

Welche Arten von Seilendverbindungen es gibt

Für bestimmte Seilanwendungen, z.B. Halte- und Abspannseile, ist die Seillänge sehr wichtig. Mit Hilfe der angegebenen Terminologie wollen wir die zur Längenbestimmung wichtigen Maßbezugspunkte erläutern und einige typische Beispiele darstellen. Dies soll Ihnen helfen, Längenangaben unter Nutzung der erläuterten Abkürzungen verwechslungssicher in Ihrem Auftrag zu benennen. Neben den Maßbezugspunkten ist es natürlich auch wichtig, die Kraft, unter der die Länge gelten soll, an-zugeben. Ohne Kraftangabe gilt als vereinbart, das die Seilkraft F = 0 kN ist. Genauere Informationen zu Seilendverbidnungen finden sie hier.

➜ Tech-Info 08:

Auswirkungen von Drahtseilschmiermitteln

Welche Auswirkungen hat Drahtseilschmiermittel auf das Seil

Das Drahtseilschmiermittel hat zwei wesentliche Aufgaben: zum einen soll es das Seil gegen Korrosion schützen, zum anderen soll es den Reibwert zwischen den Seilelementen untereinander und zwischen Seil und Scheibe oder Trommel reduzieren. Eine Reduzierung des Reibwertes reduziert die benötigte Antriebsleistung und verringert den Verschleiß von Seil, Seilscheibe und Trommel. Wir unterscheiden zwischen Schmiermitteln auf Wachsbasis und Schmiermitteln auf Ölbasis. Während die wachsbasierten Schmiermittel eine bessere Handhabung zulassen, haben ölhaltige Schmiermittel den Vorteil, dass sich unter Einwirkung der Gravitation ein gerissener Schmierfilm selbsttätig wieder schließen kann.

➜ Tech-Info 09.1:

Seileigenschaft Bruchfestigkeit

Bruchfestigkeit

Die rechnerische Bruchkraft eines Drahtseiles ist definiert als der metallische Querschnitt eines Drahtseiles (als die Summe der einzelnen Querschnitte aller Drähte, aus dem ein Drahtseil besteht) multipliziert mit der Nennfestigkeit der Drähte des Seiles. Die Mindestbruchkraft des Drahtseiles ist die rechnerische Bruchkraft des Seiles multipliziert mit dem Verseilfaktor. Die aktuelle oder tatsächliche Bruchkraft eines Drahtseiles ist die Bruchkraft, die bei einem Zerreißversuch dieses Seiles festgestellt wurde. Bei einem neuen Drahtseil muss immer eine aktuelle Bruchkraft erreicht werden, wenn ein Drahtseil nicht flexibel genug ist, muss es zu der Biegung um eine Seilscheibe eines festgelegten Durchmessers gezwungen werden. Dies reduziert die Biegewechselfestigkeit des Seiles. Die genauso hoch oder höher ist als die Mindestbruchkraft. Die Bruchkraft eines Drahtseiles kann erhöht werden durch die Erhöhung des Metallquerschnitts im Seil, beispielsweise indem Litzen mit höheren Füllfaktoren verwendet werden, durch Verdichtung der Litzen, durch Hämmern des Seiles. Die Bruchkraft lässt sich auch erhöhen durch Erhöhung der Zugkraft der einzelnen Drähte oder durch die Erhöhung des Verseilfaktors. Letzteres kann beispielsweise erreicht werden durch
die Verbesserung der Kontaktflächen zwischen den Seilelementen oder durch eine Kunststoffeinlage.

➜ Tech-Info 09.2:

Seileigenschaft Biegewechselfestigkeit

Was ist die Biegewechselfestigkeit?

Die Biegewechselfestigkeit eines Drahtseiles ist definiert als die Anzahl der Biegewechsel, die ein Seil in einem Dauerbiegeversuch unter festgelegten Bedingungen (beispielsweise Laufen über Seilscheiben mit einem definierten Durchmesser und einer vorgegebenen Stranglast im Verhältnis zur Mindestbruchkraft des Seiles) erreichen kann. Die Biegewechselfestigkeit eines
Seiles erhöht sich durch die Erhöhung des D/d-Verhältnisses (= Seilscheibendurchmesser D: Seilnenndurchmesser d) und durch die Verringerung der Stranglast. Die Biegewechselfestigkeit eines
Drahtseiles kann
erhöht werden durch die Vergrößerung des Kontaktbereiches zwischen Drahtseil und Seilscheibe und durch Erweiterung der Kontaktbereiche der Seilelemente untereinander, beispielsweise durch eine Kunststoffeinlage zwischen IWRC und den Außenlitzen. Durch die größere Kontaktfläche zwischen Seil und Seilscheibe und eine größere Flexibilität haben 8-litzige Drahtseile eine höhere Biegewechselfestigkeit als 6-litzige Drahtseile
vergleichbarer Machart.

➜ Tech-Info 09.3:

Seileigenschaft Flexibilität

Was die Flexibilität eines Seils beeinflusst

Ein Drahtseil ist üblicherweise umso flexibler, je mehr Litzen und Drähte es hat. Die Flexibilität wird jedoch auch beeinflusst durch die Schlaglängen der Litzen, des Herzseiles und des Seiles sowie durch die Sperrungen (Abstände) zwischen den Drähten und zwischen den Litzen. Wenn ein Drahtseil nicht flexibel genug ist, muss es zu der Biegung um eine Seilscheibe eines festgelegten Durchmessers gezwungen werden. Dies reduziert die Biegewechselfestigkeit des Seiles.

➜ Tech-Info 09.4:

Wirkungsgrad des Seils

Bruchfestigkeit

Beim Lauf über eine Seilscheibe muss das Drahtseil im Auflaufpunkt vom geraden in den gebogenen Zustand und im Ablaufpunkt vom gebogenen in den geraden Zustand überführt werden. Auch muss das Lager der Seilscheibe gedreht werden. Hierbei müssen die Reibungskräfte im Seil und des Lagers überwunden werden. Dies führt zu einer Veränderung der Seilkraft. Das Verhältnis der Seilkräfte auf beiden Seiten der Scheibe bezeichnet man als den Wirkungsgrad des Seiles und nimmt hierbei in Kauf, dass dieser Zahlenwert auch die Reibungsverluste des Lagers mit berücksichtigt. Bei der Messung des Seilwirkungsgrads wird der Verlust an Stranglast beim Lauf über Seilscheiben gemessen. Im Allgemeinen wird für Drahtseile ein Wirkungsgrad von 0,98, also ein Kraftverlust von 2% pro Seilscheibe angenommen.

➜ Tech-Info 09.5:

Verschleißfestigkeit des Seils

Veränderungen in der Stranglast rufen Veränderungen der Seillänge hervor. Die Bereiche des Seiles, die auf einer Seilscheibe oder den ersten Lagen auf der Trommel liegen, können auf die Veränderung der Stranglast nur reagieren, indem sie bei Veränderung der Seillänge über die Rille der Seilscheibe oder die Rille der Trommel rutschen.

Diese Relativbewegung ruft Verschleiß hervor (sowohl in den Rillen als auch am Drahtseil). Die Verschleißfestigkeit eines Seiles kann durch die Verwendung von weniger und deshalb dickeren Außendrähten verbessert werden. Durch verbesserte Auflageverhältnisse kann die Pressung zwischen Seil und Scheibe reduziert und somit der Verschleiß minimiert werden. Die Verschleißfestigkeit kann auch durch die Metallurgie der Außendrähte beeinflusst werden.

Der richtige Umgang mit Spezialdrahtseilen

➜ Lesson 01:

Korrekter Transport von Seilrollen

Sorgfältiges Transportieren und Entladen von Drahtseilen

Lernen Sie, wie man verope Spezialdrahtseile richtig transportiert und lagert.
Die Handhabung von Drahtseilrollen erfordert ein gewisses Maß an Vorsicht. Die Entladung der Spule von der Ladefläche sollte daher entweder mit einem Gabelstapler, bei dem die Spule mittels einer ausreichend dimensionierten Welle als Befestigungspunkte für die Gabeln angehoben wird, oder mit einem Brückenkran, wie im Bild unten beschrieben, erfolgen. Die aufgewickelte Drahtseilrolle sollte wie zuvor beschrieben bewegt werden. Die Rollen können leicht vom Gabelstapler umgestoßen werden, was sowohl die Rolle als auch das Drahtseil beschädigen kann, weshalb es nicht ratsam ist, dies zu tun.

➜ Lesson 02:

korrektes Messen von Seilscheibenrillenprofilen

Das richtige Ermitteln des Seilscheibenrillenprofils
Lernen Sie, wie man den Durchmesser des Seilscheibenprofils richtig ermittelt.

➜ Lesson 03:

Korrektes Ermitteln des Seildurchmessers

Das richtige Ermitteln des Durchmessers eines Spezialdrahtseils

Lernen Sie, wie man den Seildurchmesser eines verope Spezialdrahtseile richtig ermittelt.
Um den genauen Seildurchmesser zu bestimmen, muss ein dafür vorgesehenes Messmittel verwendet werden. Die Messung muss grundsätzlich über die Kuppen (äußerer Hüllkreis des Seiles) erfolgen. Das Messen in den Litzentälern verfälscht das Ergebnis erheblich. Bei Seilen mit ungerader Anzahl Außenlitzen ist darauf zu achten, dass die Messflächen über mehrere Litzen reiche

➜ Lesson 04:

Korrekte Lagerung von Seilspulen

Die ideale Lagerung von Seilspulen im Trockenen

Lernen Sie, wie man verope Seilspulen richtig lagert.
Drahtseile sind bei der Lagerung vor Schmutz und Feuchtigkeit zu schützen. Idealerweise erfolgt dies in geeigneten Hallen. Bei Lagerung sind Rundhaspeln gegen Wegrollen zu sichern. Bei Lagerung im Freien sind die Seile vor Nässe und sonstigen Umwelteinflüssen bestmöglich zu schützen. Bitte beachten Sie, dass die Seilhaspelabdeckung so gewählt wird, dass das Seil darunter stets ausreichend belüftet wird, um Korrosion infolge von Kondenswasserbildung zu vermeiden. Bitte stellen Sie die Seilhaspeln auch nicht direkt auf den Boden, sondern besser auf eine Palette oder Kanthölzer. Blanke Drahtseile sollten nicht über längere Zeit im Freien gelagert werden. Bei ungünstigen Lagerbedingungen, z.B. hohen Temperaturen, kann es ggf. notwendig sein, die Seile vor dem Einsatz nach zuschmieren.

➜ Lesson 05:

Handhabung von Seilen beim Ab- und Aufwickeln

Lernen Sie, wie Sie Seile beim Ab- und Aufwickeln richtig handhaben

Die Seilmontage muss immer von erfahrenem, eingewiesenem Personal durchgeführt werden. Die folgenden Punkte sind zu beachten: Bei Seilen, die auf Ringen geliefert werden, müssen Seilspulen auf geeigneten Abwickelvorrichtungen, z.B. Drehtellern oder Wickelböcken, montiert werden. Das Seil darf auf keinen Fall aus dem Ring oder der Trommel herausgezogen werden. Dadurch werden Drallstellen in das Seil eingebracht! Bei manchen Seilkonfigurationen wird das neue Seil mit Hilfe des alten Seils eingezogen usw. Viele weitere Hinweise finden Sie hier.

➜ Lesson 06:

Sachgemäße Handhabung von Spezialdrahtseilen

Lernen Sie, wie Sie Spezialdrahtseile sachgemäß handhaben

Allgemeine Umgangsformen, wie das Seil von der Haspel entnommen bzw. nicht entnommen werden soll, zeigt folgendes Video.

➜ Lesson 07:

Das korrekte Zerschneiden von Spezialdrahtseilen

Wie man ein Spezialdrahtseil korrekt zerschneidet

Naturgemäß müssen die Litzen in einem Seil einer Helixform folgen. Diese erzeugt zum Teil hohe Span-nungen in den einzelnen Seilelementen. Aufgrund dieser Einflüsse müssen Seile gegen das unkontrollierte Aufspringen gesichert werden. Üblicherweise wird dies durch das Verschweißen der Enden, bzw. durch Anbringung einer geeigneten Endverbindung gewährleistet. Möchte man nun das Seil in seiner ursprüng-Die unten aufgeführten Endverbindungen bzw. Seilen-den sind allgegenwärtig auf dem Seilmarkt zu finden. Hierbei ist die Auswahl der richtigen Endverbindung abhängig von Seilart und Anwendung.lichen Länge kürzen, muss man jeweils rechts und links von der gewünschten Schneidestelle das Seil nach EN 12385-2 fixieren. Die unten aufgeführten Bilder zeigen die Anwendung von Abbinden durch Litzendraht, um das vorgeformte Seil gegen das Aufdrehen zu sichern. Die Länge des Abbundes ist folgendermaßen definiert: L = 2 x Seildurchmesser d

➜ Lesson 08:

Nachschmierung von Spezialdrahtseile

Häufigkeit und Menge der Nachschmierung

Generell empfehlen wir, über die gesamte Lebensdauer das Seil 10-mal nachzuschmieren. Bei Anwendungen, die eine vergleichbar kurze Lebensdauer haben, (z. B. aufgrund von hohem und schnellem Verschleiß) muss nach Bedarf nachgeschmiert werden. Die Menge des dabei aufzubringenden Nachschmier-mittels lässt sich mit folgender Gleichung definieren:
(Seilgewicht m/g x Seillänge m) / 100 = Schmiermittelmenge kg

➜ Lesson 09:

Methoden und Anwendung des Nachschmiermittels

Lernen Sie, wie Sie Spezialdrahtseile sachgemäß handhaben

Grunds tzlich werden Drahtseile bei der Produktion intensiv geschmiert. Diese Schmierung muss jedoch während der Einsatzzeit des Seiles mehrfach erneuert werden. Eine regelm  ige Nachschmierung erhöht die Seillebensdauer deutlich. Grundsätzlich ist darauf zu achten, dass sich das Nachschmiermittel mit der Grundschmierung verträgt. Es wird empfohlen, die Wartungsanweisungen der ISO 4309 zu befolgen.

➜ Lesson 10:

Die richtige Seilinspektion

Warum Seilinspektion?

Bei Seilen in Seiltrieben handelt es sich um offene Getriebe, die äußeren Einflüssen ausgesetzt sind, aber auch gängige Verschleißerscheinungen haben. Vor allem sind Seile aber auf Ihre Lebensdauer zeitlich begrenzt. Mit Erreichen der Ablegereife hat das Seil auch das Ende seiner Lebensdauer erreicht. Die Ablegereife des Seiles muss rechtzeitig erkannt werden, um Unfälle wie z. B. einen Seilriss zu vermeiden. Diese Erkennung erfordert regelmäßige Seilinspektionen, die dokumentieren, zu wie viel Prozent das verwendete Seil bereits ablegereif ist.

➜ Lesson 11:

Allgemeine Sichtkontrolle und tägliche Sichtprüfung

Sichtkontrolle und benötigte Werkzeuge für Seilinspektion

Mit einer allgemeinen Sichtkontrolle, welche vom Kranführer durchzuführen ist, sollen offensichtliche Schäden wie z. B. gerissene Litzen oder Fehler in der Einscherung frühzeitig erkannt, und wenn möglich, vor Aufnahme des Betriebs behoben werden. Hierbei sind Bereiche nahe der Endverbindung und Seilzonen, die mit der Krankonstruktion in Berührung kommen könnten und die Seiltrommel mit erhöhter Aufmerksamkeit zu kontrollieren. Durchzuführen per Sichtkontrolle durch den Kranfahrer.

➜ Lesson 12:

Wie man die Schlaglänge eines Seiles misst

Lernen Sie, Längen korrekt zu messen

Ob ein Seil gewaltsam verdreht wurde bzw. generell eine unnatürliche Verdrehung erfahren hat, lässt sich an der Schlaglänge feststellen. Um die Schlaglänge zu messen, benötigt man folgende Utensilien: Papierstreifen (Kassenrolle), Wachsmalkreide, Lineal, Kugelschreiber. Mithilfe des Papierstreifen und der Wachsmal- kreide erzeugt man ein Negativ von der Seiloberfläche. Dazu erzeugt man durch Auflegen des Papieres und Überstreifen (Abpausen) mit Kreide einen Negativab- druck von der Seiloberfläche. Heraus kommt ein Abdruck der Litzen auf dem Papier. Um nun die Schlaglänge des Seiles zu ermitteln, muss eine bestimmte Anzahl von Abdrücken gezählt werden. Hierbei ist die Anzahl der Außenlitzen entscheidend (im unteren Bild sind es demnach 8 Außenlitzen). Die Distanz von Anfangs- und Endpunkt ergibt die Schlaglänge in mm. Es wird empfohlen, mindestens drei Messungen durchzuzählen und die Gesamtlänge durch drei zu teilen. Damit werden Messfehler reduziert.

➜ Lesson 13:

Messen von Seilrollenprofilen

Lernen Sie, mit den richtigen Werkzeugen Profile zu messen

Zu einer Seilinspektion gehört nicht nur das Untersuchen des Seiles an sich, sondern auch der Seilscheiben, in denen das Seil läuft. Für die Messung der Rillendurchmesser sind besondere Messmittel erforderlich: Verschiedene Rillenlehren und eine Taschenlampe.

Solche Rillenlehren sind auf Anfrage bei verope® erhältlich. Die angegebenen Werte auf der Lehre sind tatsächliche Werte und keine Sollwerte, wie es manchmal üblich ist. Die Taschenlampe dient als Hilfe, um das genaue Maß zu ermitteln. Hierbei wird die Lehre in der Rille von hinten angestrahlt. Ein sichtbarer Lichtschlitz zeigt, dass die genutzte Lehre zu groß oder zu klein ist. Sollte am kompletten Radius der Lehre kein Lichtschlitz mehr zu sehen sein, so wurde das richtige Rillenmaß ermittelt.

➜ Lesson 14:

Entfernung abstehender Drähte

Lernen Sie, wie sich abstehende Drähte entfernen lassen können

Bei Mehrlagenwicklung ist nicht die Biegewechselfestigkeit des Seiles, sondern dessen Resistenz gegen mechanische Einwirkungen ausschlaggebend für die Seillebensdauer. Kreuzschlag- seile sind für die Mehrlagenwicklung weniger geeignet, weil sich Drähte benachbarter Seilstränge ineinander verhaken können. Dies führt zu hohem mechanischem Verschleiß. Die Berührung der Seilstränge während des Wickelvorganges ist auch gut »hörbar«.

Die Folge sind vorzeitige Drahtbrüche. Für die Mehr- lagenwicklung haben sich deshalb Gleichschlagseile erfolgreich etabliert, da keine Verzahnung benachbarter, sich berührender Seile möglich ist, was die Seillebens- dauer deutlich erhöht.

Jobangebot: Mitarbeiter Be- und Entladelogistik (M/W/D)
Mitarbeiter Be- und Entladelogistik (M/W/D)
Jobangebot: QMB & RA Manager (M/W/D)
QMR & RA Manager (M/F/D)in the field of Quality Management and the field of Regulatory Affairs.
Job offer: Mechanical engineering or material science student (M/F/D)
Internship opportunity at Inspire (ICS group) to develop a laboratory line for the pultrusion of continuous fiber reinforced polymer wires and subsequent manufacturing process for the production of strands
Jobangebot: System Engineer (M/W/D)
Informatiker mit mehrjährige Erfahrung im System Engineering. Idealerweise mit Erfahrungen in der Betreuung der ERP-Lösung proAlpha.
Jobangebot: MitarbeiterIn (M/W/D) Vertriebsinnendienst
mit abgeschlossener kaufmännischer und/oder technischer Ausbildung oder höherer Fachausbildung Wirtschaft.
Neu: An alle Studis der Fachrichtung Maschinenbau oder die, die es gerne werden wollen!
- Abiturient*innen für ein duales Studium (KOSMO), an der Hochschule Kaiserslautern - Studis im Bereich F&E zur Bearbeitung von Master-, Bachelor- oder Projektarbeiten.
Jobangebot: Produktionsmitarbeiter (M/W/D)
MitarbeiterIn mit abgeschlossener Berufsausbildung, bevorzugt in den Bereichen Industriemechaniker, Heizungsbauer, KFZ-Mechaniker, etc.
Das Underground Mining Team
Die Anwendungen im Untertagebaue werden für Spezialdrahtseile immer wichtiger, um die Kapazitätssteigerung und Lebensdauer bestehender und neuer Schächte weltweit zu verbessern. 

More information
Distributor
verope AG
verope AGContact

More information
verope Service
Service Kontakt
Tech. SupportService Request
icon-car.pngFullscreen-Logo
verope AG - Zug Kanton Zug, Schweiz

Karte wird geladen - bitte warten...

verope AG - Zug Kanton Zug, Schweiz 47.172400, 8.517450